Herren

Der Hochzeitsanzug

Die Zeit, als der Bräutigam im Schatten der Braut stand, ist längst vorbei. Das drückt sich insbesondere dadurch aus, wie sie auftreten. Heute will kein Bräutigam mehr so aussehen, als habe er es eben so geschafft noch pünktlich vom Büro zu seiner Hochzeit zu kommen.

Darum: Finger weg vom Businessanzug! Der Bräutigam bekommt bei uns die Kleidung, die Charakter, Anlass und die Besonderheiten und Eigenschaften eines Hochzeitsanzug stilvoll vereint.

Wir haben in unserem Bereich für Herrenmode eine große Auswahl an Anzügen verschiedenster Stilrichtungen, Farben und Größen (Gr. 44 bis Gr. 74 und Sondergrößen) für Dich. 

Die Marken Wilvorst und Tziacco bieten auch die Möglichkeit von individuellen Sonderbestellungen an.

Die perfekte Wahl

Wir machen Dich zu 100 Prozent glücklich. Weil Du zu 100 Prozent selbst bestimmen kannst, welches Modell von Anzug Du in welchem Stoff und mit welchen Knöpfen haben möchtest. Du wählst die Form der Weste, welches Plastron, ob Hosenträger und Fliege oder doch lieber klassisch, mit Gürtel und Krawatte. Auch längere Beine und Ärmel sind hier kein Problem.

Mit unserem Baukastensystem und unserer Expertise hast Du die Möglichkeit, Dir Dein ganz individuelles Traumoutfit zusammenzustellen. 

Da diese Hochzeitsanzüge speziell angefertigt werden, solltest Du aber nicht zu knapp kommen. Reguläre Lieferzeit dieser Anzüge sind ca. 12 Wochen. Daher bitte ca. 4 Monate vor der Hochzeit zur ersten Anprobe vorbeischauen. Ist der Anzug dann da, passen wir ihn in unserer hauseigenen Schneiderei noch einmal an. So steht dem perfekten Auftritt nichts mehr im Wege.

Die Anzugstile

Du weißt noch nicht, für welchen Stil Du Dich entscheiden sollst? Informiere Dich hier!

Klassische Anzüge

Die Klassiker aus dem Hause Wilvorst.

Gentleman

Extravagant und selbstbewusst. Anzüge mit Gehrock für den besonders modebewussten Bräutigam von Tziacco.

Vintage

Die neue Kollektion Green Wedding und Vintageanzüge von Wilvorst. Naturtönen und Karomuster, kombiniert mit lockeren Hosenträger und Fliege.

Anzüge mit Gehrock

Extravagant und selbstbewusst. Anzüge mit Gehröcken für den besonders modebewussten Bräutigam von Tziacco.

Big Size

Neben den klassischen Anzügen die wir mit Zubehör bis Gr. 74 auf Lager haben, bieten wir auch die royalen Anzüge von Tziacco bis Gr. 70 an.

Mit unserem Baukastensystem hast Du die Möglichkeit, Dir Dein ganz individuelles Traumoutfit zusammenzustellen. Egal welche Farbe, welcher Stil oder welche Größe – bei uns wird jeder fündig!

Schuhe und Accessoires

Auch dem Bräutigam darf es an Accessoires nicht fehlen! Verleih Deinem Hochzeitsoutfit mit dem passenden Schuh, einem außergewöhnlichen Manschettenknopf und der passenden Fliege noch mehr Charakter. Wir helfen Dir dabei. 

Was trägt Mann heute und wann?

So sitzt er richtig!

Das Revers

 

Das Revers sollte locker, aber anliegend auf den geschlossenen Knopf zulaufen. Der Knopf sollte sich auf Höhe des Bauchnabels befinden.

 

Der Kragen

Der Kragen sollte am Nacken abschließen und nicht vom Hemd abstehen. Natürlich darf er auch nicht zwicken. Der gute Sitz am Kragen ist sehr wichtig, weil der Schneider hier kaum nachbessern kann. Eine Querfalte unterhalb des Nackens ist dagegen kein Problem. Sie kann von einem Schneider gut entfernt werden.

Die Ärmel

 

Die Ärmel sollten bis zum Daumenansatz reichen, das Hemd darunter vorschauen. Ob ein Zentimeter oder einen halben Zentimeter ist dabei nicht so entscheidend. Für besonders lange Arme gibt es spezielle Zwischengrößen, nach denen Du Dich bei Deinem Herrenausstatter erkundigen kannst. Wenn das Sakko keine aufknöpfbaren Ärmel hat, kann ein Schneider die Länge auch leicht korrigieren.

Der Schnitt

 

Der Schnitt der Taille ändert sich mit der Mode laufend. Wenn er etwas tailliert ist, gibt er Deinem Oberkörpre eine T-Form, die Dich besonders lässig wirken lässt. Wenn Du den Knopf des Sakkos schließt, sollte sich keine Querfalte bilden, denn sonst ist der Anzug zu eng. Idealerweise solltest Du zwei bis drei Zentimeter Luft haben, wenn Du leicht am geschlossenen Knopf ziehst.

Das Sakko

 

Früher galt die Grundregel: das Sakko eines Anzugs muss über die Hüfte gehen. Diese Länge kann jedoch schnell sehr steif wirken. Heutzutage kannst Du also durchaus ein Sakko wählen, das auf den Hüften aufliegt. An den Schultern sollte das Sakko möglichst natürlich fallen. Wenn die Naht glatt fällt und Du genug Bewegungsfreiheit hast, ist das Sakko an den Armlöchern gut geschnitten.

Die Hose

 

Für die Länge der Hose gilt: je weiter die Hose, desto länger sollte sie sein. Weite Hosen können vorne am Spann leicht einknicken. Hinten sollte der Saum zwischen Fersenkappe und Absatz liegen. Enge Hosen sollten höchstens bis zur Mitte der Fersenkappe reichen.

Tipp 1: Die Hose fällt besser, wenn Du den Hosensaum etwas anschrägen lässt. Dazu sollte ein Schneider die Hose vorne etwas kürzer machen als hinten.

Im Bund darf die Hose nicht zu locker sitzen, aber auch nicht kneifen. Prüfe das am besten ohne Gürtel.

Tipp 2: Deine Konfektionsgröße kannst Du ganz einfach auch schon vor dem Besuch beim Herrenausstatter herausfinden. Einfach den Brustumfang messen und die Zahl durch zwei teilen. Bei einem Brustumfang von 100 Zentimetern hast Du also die Konfektionsgröße 50.

Back to top